Katja Mast MdB

Arbeitsminister Heil (SPD) plant neue Jobs für Langzeitarbeitslose | Mast: „Das wird Pforzheim und der Region helfen“

Wahlkreis

Katja Mast begrüßt die am Freitag in Berlin von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgestellten Pläne zum sozialen Arbeitsmarkt. „Das wird Pforzheim und der Region richtig helfen“, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion. „Seit 2005 setze ich mich mit den regionalen Akteuren – vom Jobcenter über Beschäftigungsträger, Gewerkschaften und Kammern bis zur Stadt Pforzheim und dem Enzkreis – für echte Beschäftigungsmöglichkeit für Langzeitarbeitslose ein. Dieser große Wurf von SPD-Arbeitsminister Heil kann viel Gutes bei uns bewirken.“

„Der soziale Arbeitsmarkt ist eine Riesenchance. Wir müssen die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt nutzen, um den Sockel verfestigter Langzeitarbeitslosigkeit aufzubrechen. Schließlich bedeutet Arbeit vor allem Teilhabe.“, so Mast weiter. „Es geht hierbei nicht um kurzfristige Beschäftigungsmaßnahmen sondern dauerhafte Lebensperspektiven für Betroffene.“

Andauernde Beschäftigungslosigkeit sei für Betroffene ein harter Schlag. Sie bedeute häufig sozialen Abstieg, möglicherweise Armut und Resignation. Die Initiative MitArbeit des Arbeitsministers eröffnet laut Mast echte Zukunftschancen für Menschen, die bereits lange auf gesamtgesellschaftliche Solidarität hoffen.

Für individuelles Coaching und Lohnkostenzuschüsse sollen laut Arbeitsministerium 4 Milliarden Euro in den sozialen Arbeitsmarkt investieren werden. In Kraft treten sollen die Neuregelungen zum 1. Januar des nächsten Jahres.

Sie sollen genutzt werden, um Menschen nach zwei Jahren ohne Arbeit zwei Jahre lang mit einem Lohnkostenzuschuss zu unterstützen. Wer schon länger als sechs Jahre Leistungen nach dem SGB II bezieht, kann bis zu fünf Jahre mit einem erheblichen Lohnkostenzuschuss unterstützt werden. Beides zielt auf reguläre Beschäftigung – bei privaten Firmen, Kommunen, auch bei gemeinnützigen Trägern.

Bei der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim sind 28,3 Prozent der Arbeitslosen als langzeitarbeitslos gemeldet.

 
 
 

Bei Facebook

 

In Pforzheim & Enzkreis