Katja Mast MdB

Internationaler Frauentag – Sprechstunde | Mast: „Noch viel zu tun“

Bundespolitik

Zum Internationalen Frauentag am 8. März bietet Katja Mast eine Sprechstunde für Frauen an. Diese findet von 9.30 bis 11 Uhr in ihrem Pforzheimer Bürgerbüro in der Jörg-Ratgeb-Str. 23 statt. Eine Anmeldung (07231/351429) wird empfohlen, ist aber nicht erforderlich. „Die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern ist immer noch keine Selbstverständlichkeit – es gibt noch verdammt viel zu tun“, so Mast.

„Mein Ziel ist, dass Frauen in 100 Jahren nicht noch immer für Selbst- verständlichkeiten kämpfen müssen“, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion. Deshalb werde sie auch weiterhin dafür arbeiten, dass die Erwerbsarbeit zwischen Frauen und Männern und die Verantwortung für Kinder und Familie partnerschaftlich aufgeteilt würden. Frauen müssten die Hälfte an Führungspositionen in Wirtschaft und Politik übernehmen und so genannte klassische „Frauenberufe“, beispielsweise in der Pflege, müssten endlich besser bezahlt werden, so Mast.

„Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man als Frau – nicht nur in einer Führungsfunktion – manchmal ganz schön kämpfen muss. Mir hilft dabei die Solidarität von anderen Frauen, eine gute Portion Humor und Durchhaltevermögen“, so Mast.

Katja Mast wird nach ihrer Sprechstunde am 8. März in Pforzheim nach Berlin reisen. Dort nimmt sie am Abend an einem bundesweiten Empfang teil. Erwartet werden unter anderem auch Bundesfrauenministerin Katarina Barley und SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles.

 
 
 

Bei Facebook

 

In Pforzheim & Enzkreis