SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast hat den angekündigten Auftritt des AfD-Bundestagsabgeordneten Markus Frohnmaier heute in Pforzheim mit den Worten „es wird immer schlimmer“ kommentiert. Es gebe ziemlich eindeutige Hinweise darauf, wie verächtlich Frohnmaier zu unserem Land und unserer Verfassung stehe.

„Ziemlich klar wie das laufen wird. Er wird die Agenda 2030 der Vereinten Nationen dazu missbrauchen, seine kruden Thesen über Flucht und Vertreibung von Menschen zu wiederholen. In Wahrheit geht es doch gar nicht um Inhalt“, so Mast.

Beim Namen Frohnmeier müsse man immer wieder an das schlimme Zitat und seine Drohung im Oktober 2015 in Erfurt erinnern. „Ich sage diesen linken Gesinnungsterroristen, diesem Parteienfilz ganz klar: Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet, dann wird wieder Politik für das Volk und nur für das Volk gemacht – denn wir sind das Volk, liebe Freunde!“

Das spreche für sich, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.

„Und wenn so jemand in Pforzheim eine Bühne geboten wird, ist das eine eindeutige Positionierung der hiesigen AfD – von den Abgeordneten bis hin zur Fraktion im Gemeinderat- nämlich eine extremistisch-radikale“, so Mast.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0