Am 18.01.2020 sind wir mit der SPD Pforzheim, der SPD Enzkreis, unserem Bundesarbeitsminister und Parteivize Hubertus Heil und rund 300 Gästen in das Jahr 2020 gestartet.

Neben einer unvergesslichen musikalischen Begleitung durch Luis Vicario – „die Welt gibt sich ein Rendezvous bei der SPD“ – gab es Grußworte und Reden von Christoph Mährlein, Paul Renner, Katja Mast und Hubertus Heil.

Am Beginn des neuen Jahrzehnts wurde vor allem deutlich, dass wir in Zeiten des Wandels leben. Dieser Wandel betrifft alle Lebensbereiche: das Klima, die Digitalisierung, die Arbeit und auch das Kommunikationsverhalten von uns allen. Als Sozialdemokratinnen und -demokraten haben wir aber den Anspruch diesen Wandel zu gestalten – und zwar im Sinne der Menschen.

Ein zweites und sehr präsentes Thema war der Zustand unserer Demokratie und Zivilgesellschaft. Hier wissen wir, und zwar nicht erst seit dem Mord an Walter Lübcke oder den Schüssen auf das Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby, dass wir alle gefordert sind. Es liegt nämlich an uns allen jeden Tag aufs Neue unsere Demokratie und offene Gesellschaft zu verteidigen.

Nach den Neujahrsreden fand im Kulturhaus Osterfeld noch eine Ausstellung mit lokalen Trägern, Initiativen und Organisationen statt. Vertreten waren die Arbeitsagentur Pforzheim, die Rentenversicherung, der DGB, der VdK, die Krebshilfe Pforzheim, Q-Prints, der internationale Bund, der GBE und weitere. So konnte sich nicht nur der Bundesarbeitsminister über ihre hervorragende Arbeit informieren.

Fotos: Carlos Valdivieso

Share and Enjoy !

0Shares
0 0