Die SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wurde heute in ihrem Wahlkreis Pforzheim/Enzkreis erneut für den Bundestag nominiert. 93,1% der Delegierten sicherten Mast ihre Unterstützung zu. Die 87 Delegierten waren hierfür in Straubenhardt unter strengen Hyienevorschriften zusammen gekommen.

Mast warb unter dem Motto „Zukunft sagen, Zukunft machen“ um die Unterstützung der Delegierten. In ihrer Rede stellte sie sich klar hinter Vize-Kanzler und SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, mit dem die SPD in der kommenden Bundestagswahl mit der „größten Regierungserfahrung und einem 1A-Krisenmanagement“ antrete. Das schaffe Vertrauen.

Mast gehört seit 2005 dem Bundestag an. Sie vertritt den Wahlkreis Pforzheim/Enzkreis. Seit 2017 ist die Arbeitsmarkt- und Sozialexpertin stellvertrende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion. Sie ist zuständig für die gesamte Arbeitsmarkt-, Sozial- und Familienpolitik der SPD-Bundestagsfraktion. Zuletzt kämpfte sie erfolgreich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen in der deutschen Fleischindustrie.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0