Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ute Vogt hat SPD-Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvizin Katja Mast besucht. Das war eine besondere Ehre für die SPD und Katja Mast, denn Ute Vogt war viele Jahre Bundestagsabgeordnete für Pforzheim und den Enzkreis, bevor sie im Landtag war und später wieder als Abgeordnete für Stuttgart in den Bundestag einzog.

Beide Politikerinnen haben sich mehrere Stunden über aktuelle Herausforderungen in Mönsheim informiert. Vogt, aktuell innenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, und Mast ließen sich von Bürgermeister Thomas Fritsch seine Sicht auf das Thema Hochwasserschutz schildern und die Herausforderung, dass Mönsheim bei der Landesförderung nicht zum Zug komme. Vogt und Mast tauschten sich zudem im Mühleladen Mahlwerk aus und wurden vom Vorsitzenden des Ortsvereins Heckengäu Christoph Friedrich begleitet. Im Anschluss kamen sie mit Masts gleichnamiger Tour „Auf-ein-Wort“ mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.

„Mönsheim ist wunderschön – eine echte Perle im Heckengäu“, so Mast und Vogt. Beide SPD-Politikerinnen kennen und schätzen sich seit Jahren. Für Vogt war es daher selbstverständlich, Mast zu unterstützen. „Sie hat bis heute Kontakt in ihre alte politische Heimat gehalten. Sie hat der Region sehr gut getan und viel auf den Weg gebracht und dabei ist sie immer bodenständig geblieben“, so Mast. Vogt, die derzeit Stuttgart im Bundestag vertritt und nicht wieder kandidiert, beendet jetzt ihre politische Laufbahn. Sie war unter anderem parlamentarische Staatssekträtin, Vizechefin der Bundes-SPD und langjährige Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg. 1998 gewann sie den Wahlkreis Pforzheim erstmals direkt für die SPD.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0