Katja Mast MdB

Fragen nach der Rente von morgen - Redaktionsgespräch mit Gundula Roßbach beim Mühlacker Tagblatt

Wahlkreis

„Wie stellen wir die Rente für die Zukunft auf?“ – diese Frage höre ich immer wieder. Zuerst einmal: unser gesetzliches Rentensystem ist robust! Bei der Wiedervereinigung hat es sich genauso bewährt wie während der Finanzkrise. Und zwar mit allen Leistungen - Altersrente, Erwerbsminderungsrente, Hinterbliebenenrente sowie den Reha und Präventionsleistungen. Mit Gundula Roßbach, der Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund war ich beim Mühlacker Tagblatt um genau darüber zu sprechen.

Wir sind uns einig, dass Schwarzmalerei völlig fehl am Platz ist. Gemeinsam arbeiten wir in der Rentenkommission an der Zukunft der Rente nach 2025. Ob Mütterrente oder Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente für Menschen mit Handicap: unser Rentensystem ist immer flexibel für Anpassungen. Für mich ist die Grundrente die Antwort auf die Frage, wie wir Menschen, die jahrelang gearbeitet haben den Respekt zollen können, den sie verdienen.

Den gesamten Beitrag kann man hier lesen. 

 
 
 

Politik in Echtzeit - Live und direkt

Meine Facebook-Seite

Mein Twitter-Account

Mein Instagram-Channel