Katja Mast MdB

Mast setzt sich für Bundesmittel zur Sanierung der Pforzheimer Nordstadt ein | Entscheidung voraussichtlich Ende April

Wahlkreis

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Mast setzt sich gemeinsam mit Ihrem Landtagskollegen Stefan Fulst-Blei für Fördermittel zur Sanierung der Nordstadt im Programm "Soziale Stadt" ein.

"Die Aufnahme des Projekts Nordstadt in das Städtebauförderprogramm unterstütze ich nachdrücklich", erklärte Katja Mast. "Nach dem großen Erfolg der Sanierungsmaßnahme Kaiser-Friedrich-Straße wäre die Förderung in der Nordstadt ein echter Gewinn für Pforzheim."

Das Bundesbauministerium teilte Mast auf Nachfrage nun mit, dass derzeit im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg die Entscheidung über den Förderantrag Pforzheims geprüft werde. Mit einer Entscheidung sei voraussichtlich bis Ende April zu rechnen.

"Selbstverständlich habe ich mich gemeinsam mit meinem für Pforzheim zuständigen Kollegen im Landtag, Stefan Fulst-Blei, bei Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut für Pforzheim stark gemacht", erklärte Mast. Die Bundestagsabgeordnete hatte sich zuvor bereits bei Bundesbauminister Horst Seehofer für den Pforzheimer Antrag eingesetzt.

Dieses Jahr stellt der Bund insgesamt 190 Millionen Euro im Städtebauförderungsprogramm bereit.

 
 
 

Bei Facebook

 

In Pforzheim & Enzkreis