Katja Mast MdB

Regionaler Arbeitsmarkt | Mast: „Brauchen noch mehr Weiterbildung“

Wahlkreis

Angesichts aktueller Äußerungen von Arbeitsagentur-Chefin Martina Lehmann zur zukünftigen Entwicklung des Arbeitsmarktes in Pforzheim und dem Enzkreis, hat Katja Mast die enorme Bedeutung von Weiterbildung betont.

„Ich freue mich, über die Perspektivdebatte vor Ort. Denn wir brauchen genügend Ressourcen für die Zukunft der Arbeit. Dazu gehören Weiterbildung und Qualifizierung. Die Bundesregierung hat hierfür auf Initiative von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im letzten Koalitionsausschuss eine sehr gute Grundlage geschaffen. Denn durch das Qualifizierungschancengesetz, das in Kürze den Bundestag erreich soll, werden künftig vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in klein- und mittelständischen Unternehmen bei Weiterbildungen massiv finanziell unterstützt“, so Mast. Dies schaffe Zukunft und sorge dafür, dass der Digitale Wandel gestaltet werde.

„Seit ich Bundestagsabgeordnete bin, setze ich mich dafür ein, mehr Weiterbildung zu ermöglichen. Dieses Gesetz ist ein weiterer wichtiger Meilenstein“, so Mast, als Vizechefin der SPD-Bundestagsfraktion für das Thema zuständig. Auch die Rückmeldungen, die sie von Mittelständlern, Unternehmen und Handwerkern aus der Region erhalte, bestätigten sie darin, so Mast. Sie selbst hatte am Montag in Berlin am Sozialstaatsdialog von Bundesarbeitsminister Heil teilgenommen. Dort sollen in den kommenden Monaten Antworten auf die zentralen Herausforderungen des Sozialstaates gegeben werden.

„Ich will, dass alle an der Arbeitswelt teilhaben – heute, morgen und übermorgen. Egal ob am Band, am Krankenbett oder in der Cloud. Für mich muss Deutschland eine echte Weiterbildungsgesellschaft werden. Und deshalb werden auch die Chancen von Langzeitarbeitslosen immer ein Thema bleiben“, betont Mast. Zudem werde sie sich weiterhin dafür einsetzen, dass gut integrierte und qualifizierte Menschen aus anderen Ländern hier Ausbildung und Arbeit finden. Ohne ausreichend Fachkräfte sei die wirtschaftliche Stärke Deutschlands undenkbar, sagt Mast.

 
 
 

Bei Facebook

 

In Pforzheim & Enzkreis