Katja Mast MdB

Startschuss für die 12. Runde „Junger Rat für Mast“

Wahlkreis

Katja Mast mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Schulprojekts „Junger Rat für Mast“ von der Ludwig-Erhard-Schule

Katja Mast: „Ich bin schon jetzt gespannt, welchen Rat mir die Schülerinnen und Schüler für die Bundespolitik mitgeben - neue, junge Ideen sind immer willkommen, um Politik bunter und vielfältiger zu machen“

Das Schulprojekt „Junger Rat für Mast“ geht an der Ludwig-Erhard-Schule in Pforzheim ins nun mehr zwölfte Jahr. „Demokratie braucht Demokratinnen und Demokraten – und das will ich fördern. Hierbei werden Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu Politikberaterinnen und -beratern und erleben so Demokratie hautnah“, erklärt Katja Mast. Die Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis hat prominente Nachahmer. Im Zeit-Interview hat Frank-Walter Steinmeier Anfang Februar von seinem Engagement für Jüngere erzählt und den „Jungen Rat für Steinmeier“ als Paradebeispiel angeführt.

Die 16- und 17-Jährigen werden sich intensiv mit der Frage beschäftigen, wie unsere Politik bunter und vielfältiger werden kann. „Ich bin eine von 230 Frauen im Bundestag. Das sind nur 36,5 %. Im Landtag sind es gerade mal 24,5 %. Ich frage mich nun, wie wir es schaffen, dass zum Beispiel mehr Frauen im Bundestag sitzen, und dafür suche ich Rat bei dem Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Erhard-Schule“, erklärt Katja Mast.

Die Schülerinnen und Schüler werden sich mit der Repräsentanz von verschiedenen Bevölkerungsgruppen und der Mitarbeit in der Politik beschäftigen. Denn wenn Menschen mit Migrationshintergrund nicht mitarbeiten, werden ihre Themen dann entsprechend aufgenommen? Oder ist es wichtig, dass auch Menschen, die nicht studiert haben, im Parlament sitzen und aus ihrer Sichtweise aufs Leben erzählen? All die Fragen sind nicht neu. Und dieser Herausforderung stellen sich die Schülerinnen und Schüler nun gemeinsam.

Die Lehrkräfte Valentina Stranz und Benedikt Gerisch betreuen in den Fächern Deutsch und Gemeinschaftskunde die Klasse während des Projekts. „Ich bin schon jetzt gespannt, welchen Rat mir die Schülerinnen und Schüler für die Bundespolitik mitgeben - neue, junge Ideen sind immer willkommen, um Politik bunter und vielfältiger zu machen“, betont Katja Mast. Das Ziel ist es, dass junge Menschen sich informieren, diskutieren, verhandeln und ihre Meinung vertreten. „Ich möchte euch ermutigen, selbst Politik auch zu machen – sei es in der SMV, als Schülersprecherin oder Schülersprecher oder auch in eurem Stadtteil – setzt Euch für Eure Ziele ein“, gibt sie den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg.

 
 
 

Bei Facebook

 

In Pforzheim & Enzkreis

 

Katja Mast unterwegs


Created with Admarket's flickrSLiDR.